#03 – jung und dumm

Während der Tristesse der Corona-Krise muss man auch mal abschalten und sich besinnen. Sich besinnen auf die Dinge, die wirklich zählen. Und das ist wohl immer noch das Motorradfahren. Und wenn man das aktuell nur eingeschränkt kann, muss man sich daran erinnern, wie das denn alles so geht. Und wenn es denn geht, wohin es denn gehen soll. Und das hat sowohl Jan als auch Michel schon öfters in Schwierigkeiten gebracht. Jetzt sind wir ja „aus dem Gröbsten“ zum Glück bereits raus und das ist auch gut so. Denn wie sich zeigte, sind uns beiden in den Anfangsjahren Fehler passiert, die eigentlich eine neue Definition des Wortes „dumm“ verlangen. Hört selbst! Und wenn ihr selbst über Jugendsünden zu berichten wisst, teilt es uns gerne mit (mit der Information, ob wir diese (anonym) verlesen dürfen).

Ihr erreicht uns auf Twitter, Instagram, Facebook oder per Mail an info@asphalt-süchtig.de
Bis zum nächsten mal und danke fürs Einschalten!

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.